Hund steht in der Dusche

Fell- und Pfotenpflege in der Winterzeit

Wenn wir in der kalten Jahreszeit hinaus gehen, ist es selbstverständlich, dass wir eine dicke Winterjacke anziehen und einen Schal umbinden. Unsere vierbeinigen Freunde allerdings nehmen wir, wie sonst auch, einfach an die Leine und nehmen sie so mit auf unseren Spaziergang.

Welche Gefahren und Unannehmlichkeiten allerdings auch für unsere Hunde auf den winterlichen Straßen und Wegen warten, wissen viele Hundehalter gar nicht.

Streusalz, Frost, Schnee und Matsch lauern in der Winterzeit auf den Wegen, die wir gehen. Wir tragen Schuhe, welche unsere Füße vor diesen Einflüssen schützen, unsere Lieblinge allerdings laufen auf ihren Pfoten, ohne jeglichen Schutz.

Beginnen wir mit dem Pfotenschutz:

Die Pfoten der Hunde sind wahre Wunderwerke der Natur, mit zahlreichen Rezeptoren ausgestattet, können Temperaturschwankungen und die unterschiedliche Beschaffenheit des Bodens im Bruchteil einer Millisekunde wahrgenommen werden. Das ist einer der Gründe, weshalb gesunde Pfoten so wichtig für den Hund sind.

Die Pfotenballen werden von einer Haut geschützt, die ungefähr fünfzig mal dicker ist als am restlichen Körper. Trotzdem treten gerade an den Pfotenballen, besonders in der kalten Jahreszeit, schneller Verletzungen auf, als beispielsweise im Sommer.

Hunde sind sogenannte Zehengänger. Vier, durch Hautlappen verbundene Zehenballen tragen das Gewicht. Der fünfte Zeh sitzt etwas höher am Vorderlauf. Bei der Fortbewegung berühren nur die Ballen den Boden. Dies ermöglicht dem Hund längere Schritte und eine höhere Geschwindigkeit beim Laufen.

Damit Ihr Vierbeiner zu jeder Jahreszeit, mit viel Freude immer schmerzfrei und schnell laufen kann, bedarf es ganzjährig einer regelmäßigen Ballenpflege. Im Winter gibt es aber einige Gründe mehr, weshalb Sie den Pfoten Ihres Lieblings eine ganz besondere Pflege zukommen lassen sollten:

Trockene Heizungsluft, in Kombination mit Streusalz oder Rollsplitt, bringt auch die dicksten Ballen schnell zum Reißen. Dies würde für Ihren Hund eine langwierige und, vor allem, schmerzhafte Verletzung bedeuten, welche nur langsam heilt, da die betroffene Stelle durch das Laufen immer wieder belastet wird.

Solche Verletzungen lassen sich vermeiden, wenn Sie Ihrem Liebling, bevor Sie mit ihm an die frische Luft gehen, die Pfoten mit einem speziellen Schutz zu versehen.

Hier eignet sich zum Beispiel der Lunderland Pfotenpflegestift mit Bienenwachs ausgezeichnet. Der Pflegestift enthält zusätzlich Vaseline und Fichtenharz, welches hervorragend im Winter vor Kälte und Streusalz schützt.

Lila loves it Pfötchenpflege… Die schützende Pfötchenpflege mit erlesenen Ölen und Bienenwachs sorgt für weiche, geschmeidige Pfoten und erhöht dadurch die Widerstandsfähigkeit gegenüber Streusalz und schroffen Oberflächen. 

Ein weiterer, sehr wichtiger Hinweis für den Winter ist, gerade bei langhaarigen Hunden, zusätzlich zur Ballenpflege, das Fell an den Pfoten und besonders zwischen den Zehen zu kürzen. Hier können sich, gerade bei Nässe und Schnee, schnell Eisklümpchen bilden, welche starke Schmerzen verursachen und das Laufen nahezu unmöglich machen.

Doch auch die Pflege „danach“ ist wichtig ! Denken Sie nach Ihrem Spaziergang daran, die Pfoten Ihres Hundes gründlich zu säubern und, bei Bedarf, noch einmal einzucremen. Denn nur so kann vermieden werden, dass Ihr Hund durch eventuelles Lecken an den Pfoten, Streusalz und Schmutz aufnimmt.

Kommen wir nun zur Fellpflege:

Bei langhaarigen Hunden sollte im Winter das Fell gekürzt werden.

Das Fell schützt die Hunde vor Nässe, Wind und Kälte und, im Sommer auch vor der Hitze. Deshalb ist es mindestens genauso wichtig, auf eine gute Fellpflege zu achten.

Besonders im Winter, auf nassen und kalten Wegen, empfiehlt es sich, den langhaarigen Vierbeinern (z.Bsp. beim Berner Sennen-Hund), das Fell am Bauch und an den Beinen etwas zu kürzen. So haben Feuchtigkeit und Kälte keine Chance, über die nassen Haare an die Haut zu gelangen und Ihr Hund, besonders die älteren Weggefährten, sind vor Erfrierungen und Erkältungskrankheiten geschützt, denn:
Auch Ihr Liebling kann sich erkälten!

Zur Fellpflege unserer Lieblinge gehört noch einiges mehr:
Gerade das Fell langhaarige Hunde neigt dazu, schneller zu verfilzen und Knoten zu bilden. Damit dieses nicht passiert, ist es sinnvoll und quasi ein Muss, den Hund regelmäßig zu bürsten und die Verfilzungen und Knoten zu entfernen. Viele Hunde mögen diese Art der Fellpflege leider gar nicht, trotzdem sollten Sie dies mit ein bisschen Übung zur regelmäßigen Routine werden lassen. Mit ein paar besonders guten Leckerlies kann dann die tägliche Fellpflege zu einer tollen Kuschelstunde mit Ihrem vierbeinigen Freund werden, welche Sie beide genießen können. Gleichzeitig stärkt und festigt dies natürlich auch Ihre Bindung zueinander.

Hierbei ist es wichtig zu wissen, dass nicht alle Bürsten für jedes Fell geeignet sind.

Der Furminator Kurzhaar ist das führende „de Shedding Tool“ speziell für kurzhaarige Hunde mit einer Felllänge von bis zu 5cm. Lose Hundehaare und Unterfell werden effektiv entfernt, OHNE das Deckhaar dabei zu beschädigen.

Selbstverständlich gibt es den Furminator auch für langes Fell:

„Furminator“ – Langhaar de Shedding Tool entfernt lose Haare und Unterfell einfach, schnell und zuverlässig. Durch regelmäßige Anwendungen können Sie lose Haare bis zu 90% reduzieren, ohne das Deckhaar Ihres Hundes zu beschädigen.

Fast jeder Hundehalter kennt es, kaum einer liebt es … Während des Spaziergangs legt sich Ihr Hund plötzlich nieder, streckt alle vier Beine in die Luft und wälzt sich ausgiebig in übelriechendem Schlamm. Für den Hund eine wahre Wonne, für das Herrchen / Frauchen eher weniger. Wieder zu Hause angekommen, muss Ihr Liebling erstmal … ab unter die Dusche!

Viele Hundehalter greifen dann zum Baby-Shampoo, getreu dem Motto: „Was dem Baby nicht schadet, schadet dem Hund auch nicht!“. Leider tut es das doch, denn die Hundehaut unterscheidet sich deutlich von menschlicher Haut.

Wir Menschen haben nahezu am ganzen Körper Schweißdrüsen, unsere Hunde verfügen darüber allerdings nur an den (schon oben beschriebenen) Pfotenballen. Zudem ist unsere menschliche Haut um einiges dicker als die Haut der Hunde. Der pH-Wert der menschlichen Haut liegt bei 5,5, der unserer Hunde bei 7,5.

Wenn wir unseren vierbeinigen Gefährten nun mit „Menschen-Shampoo“ waschen, wirken dessen Bestandteile ganz anders auf der Haut des Hundes als bei uns und können beim Hund ganz erhebliche Schäden verursachen. Durch das Waschen mit unserem Shampoo wird u.a. die gesunde Hautflora des Hundes gestört.

Damit unsere kleinen „Schlamm-Monster“ nach einem Spaziergang, egal bei welchem Wetter, trotzdem sauber werden und wieder gut riechen, gibt es ausgezeichnete Hundeshampoos. Für Hunde wurden spezielle, genau auf die Bedürfnisse der empfindlichen Hundehaut abgestimmte, Shampoos entwickelt. Ein wichtiger Grund, um für unseren Liebling lieber zu Hunde-Shampoo und entsprechenden Pflegemitteln zu greifen.

Damit machen Sie beim Baden Ihres Lieblings garantiert nichts falsch:

Zarter Badespaß für empfindsame Vierbeiner! Mit dem natürlichen LILA LOVES IT Hundeshampoo Sensitive können Allergiker und Welpen ein schonendes und sinnliches Pflegebad genießen. 

Wichtig!

Hund sitzt auf Fliesen
Nach dem Baden sollte Ihr Hund gut abgetrocknet werden.

Nach dem Baden möglichst gut abtrocknen! Vermeiden Sie aber unbedingt, den Hund zu föhnen! Föhn-Luft ist zu heiß für Ihren Hund! Ein warmes, kuscheliges Plätzchen reicht meistens völlig aus, um das Fell Ihres Lieblings trocknen zu lassen.

Übrigens …

Ein weiterer Unterschied zwischen Mensch und Hund besteht darin, dass bei uns das ganze Jahr über die Haare wachsen. Bei unseren Vierbeinern ist das Fellwachstum von den Jahreszeiten abhängig.

Das Fell wird im Winter dichter, um mehr Wärme und Schutz zu bieten. Wenn die Temperaturen wieder etwas ansteigen, macht sich der Fellwechsel nicht nur dadurch bemerkbar, dass die Heizungen, in dieser Zeit auf Hochtouren laufen, sondern auch unsere Staubsauger ;- …

Wenn Sie all diese Tipps beherzigen, wird, trotz Schnee, Eis und / oder Regen, einem wundervollen Winter mit Ihrem Liebling nichts im Wege stehen !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.