Wie lange darf ein Hund allein bleiben?

Bellen, jaulen und übersteigerte Zerstörungswut – dazu kann es kommen, wenn man seinen Vierbeiner zu lange allein lässt. Doch wie lang ist zu lang? Zu diesem Thema gibt es viele Meinungen – sowohl in der Fachliteratur als auch in zahlreichen Hundeforen. Tatsächlich hängt die Antwort von mehreren Faktoren ab.

Hunde sind Rudeltiere. In der freien Natur werden sie nur von den anderen Mitgliedern getrennt, wenn sie zu krank oder zu schwach sind – und dann zum Sterben zurückgelassen. Kein Wunder also, dass viele Hunde unter schlimmen Trennungsängsten leiden, wenn sie allein zuhause bleiben müssen. Ein Rudel lässt seine Mitglieder schließlich niemals einfach so zurück. weiterlesen

Urlaub mit Hund: Vorbereitung ist alles

Für viele Hundeliebhaber kommt es gar nicht in Frage, ohne ihren vierbeinigen Freund in den Urlaub zu fahren. Schließlich soll auch die Fellnase die schönste Zeit des Jahres genießen können. Wir geben ein paar Tipps, wie ihr euch und eurem Hund eine erholsame Auszeit verschafft, bei der alle auf ihre Kosten kommen.

Bevor die Planung richtig losgehen kann, muss man sich zunächst für ein Reiseziel entscheiden. Hierbei ist es grundsätzlich wichtig, das Klima zu berücksichtigen. Zum einen sollten nicht zu viele Klimazonen durchfahren werden – das ist schließlich auch für Menschen anstrengend und für Hunde erst Recht. Und zum anderen sollte es grundsätzlich nicht zu heiß sein, vor allem empfindliche oder ältere Hunde vertragen zu hohe Temperaturen oft nicht so gut. weiterlesen

Der kleine Knigge für Hundehalter

Benimmregeln erleichtern das gesellschaftliche Miteinander enorm – das gilt natürlich auch für Hundehalter. Aus diesem Grund haben wir diesen kleinen Knigge zusammengestellt. Mit etwas Respekt und Freundlichkeit gestaltet sich das (Hunde-)Leben doch gleich viel einfacher.

1. Häufchen aufsammeln

Seien wir ehrlich – der erste Punkt dieser Liste sollte eigentlich selbstverständlich sein. Nichtsdestotrotz passiert es nicht selten, dass wahllos verteilte Häufchen die Gehwege in ein Minenfeld verwandeln. Und kaum etwas ist ärgerlicher, als sich dann zuhause die Hinterbliebenschaften anderer Hunde unter dem Schuh wegkratzen zu müssen. Deshalb ist die Knigge-Regel Nummer 1: die Häufchen des eigenen Hundes müssen mit einem Kotbeutel eingesammelt und ordnungsgemäß entsorgt werden. weiterlesen

Weihnachtliche Leckerlies: 5 Rezepte für Hundekekse

Zimtsterne, Lebkuchenherzen und Kokosmakronen – in der Weihnachtszeit greifen wir nur zu gern in die Keksdose. Da ist es doch nur fair, auch unseren Vierbeinern die Adventszeit etwas zu versüßen. Aus diesem Grund haben wir die besten Hundekeks-Rezepte zum Selberbacken zusammengestellt.

Hund liegt mit im Bett
Hundekekse versüßen den Fellnasen die Weihnachtszeit.

Leberwurst-Plätzchen

Leberwurst lässt die Herzen der meisten Hunde höher schlagen – ein Grund mehr, sie für ein leckeres Keksrezept zu verwenden.

Zutaten:

  • 400g Haferflocken
  • 300g Hüttenkäse
  • 200 Leberwurst
  • 12 EL Olivenöl
  • 1 Ei

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten in einer Schüssel mischen und ordentlich durchkneten, bei Bedarf etwas Wasser hinzufügen.
  2. Den Teig ausrollen, die Kekse mit einer Plätzchenform nach Wahl ausstechen und anschließend auf einem Backblech mit Backpapier darauf verteilen.
  3. Das Backblech in den kalten Ofen schieben, Temperatur auf 180 Grad (bei Umluft) einstellen und dann die Kekse 30 Minuten backen – et voilà, nachdem die Kekse abgekühlt sind, kann zu Tisch gebeten werden.

Thunfisch-Kekse

Auch Thunfisch dürfte bei einem Großteil der Fellnasen ganz oben auf der Wunschliste stehen. Hier das passende Rezept: weiterlesen

Dem Hundewetter trotzen: So stärken Sie das Immunsystem Ihres Vierbeiners

Bei diesem Wetter jagt man keinen Hund vor die Tür – besagt eine Redewendung. Leider ist das nicht so einfach. Hunde müssen an die frische Luft, bei Wind und Wetter. Damit Ihre Fellnase in der kalten Jahreszeit keiner Erkältung zum Opfer fällt, haben wir ein paar Tipps, wie man dem vorbeugen und das Immunsystem stärken kann.

Das nasskalte Wetter zollt seinen Tribut – das Niesen und Husten in unserer Umgebung nimmt nach und nach zu. Doch nicht nur wir selbst müssen uns vor Viren und Bakterien schützen, auch Hunde können sich erkälten. Besonders dann, wenn sie schon älter sind oder gerade eine Krankheit hinter sich haben und das Immunsystem nicht so arbeitet, wie es sollte. weiterlesen