Weihnachtliche Leckerlies: 5 Rezepte für Hundekekse

Zimtsterne, Lebkuchenherzen und Kokosmakronen – in der Weihnachtszeit greifen wir nur zu gern in die Keksdose. Da ist es doch nur fair, auch unseren Vierbeinern die Adventszeit etwas zu versüßen. Aus diesem Grund haben wir die besten Hundekeks-Rezepte zum Selberbacken zusammengestellt.

Hund liegt mit im Bett
Hundekekse versüßen den Fellnasen die Weihnachtszeit.

Leberwurst-Plätzchen

Leberwurst lässt die Herzen der meisten Hunde höher schlagen – ein Grund mehr, sie für ein leckeres Keksrezept zu verwenden.

Zutaten:

  • 400g Haferflocken
  • 300g Hüttenkäse
  • 200 Leberwurst
  • 12 EL Olivenöl
  • 1 Ei

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten in einer Schüssel mischen und ordentlich durchkneten, bei Bedarf etwas Wasser hinzufügen.
  2. Den Teig ausrollen, die Kekse mit einer Plätzchenform nach Wahl ausstechen und anschließend auf einem Backblech mit Backpapier darauf verteilen.
  3. Das Backblech in den kalten Ofen schieben, Temperatur auf 180 Grad (bei Umluft) einstellen und dann die Kekse 30 Minuten backen – et voilà, nachdem die Kekse abgekühlt sind, kann zu Tisch gebeten werden.

Thunfisch-Kekse

Auch Thunfisch dürfte bei einem Großteil der Fellnasen ganz oben auf der Wunschliste stehen. Hier das passende Rezept: weiterlesen